Am Samstag werden die ersten Medaillen verteilt

Das österreichische Team liegt bei den Junioren nur 0,06 Punkte vor den Tösstalern auf dem 2. Zwischenrang. (Foto: Andrea Fuchshuber)

Für die Junioren geht es morgen an der Voltigiermeisterschaften in Ebreichsdorf in allen vier Klassen (Einzel Herren, Einzel Damen, Pas de deux und Gruppe) bereits um die begehrten WM-Medaillen. Bei den Herren konnte im Einzel Junioren Cedric Hofer zwei Plätze gut machen und liegt nun auf dem 13. Zwischenrang. Die Tösstaler sind in der Gruppe weiterhin auf Medaillenkurs, haben den 3. Platz gut behauptet und haben nur 0,06 Punkte Rückstand zu Österreich, in Führung liegt Deutschland. Im Einzel Damen belegen die beiden Schweizerinnen Samira Garius und Sarah Lindern die Plätze 7 und 8. Terrain einbüssen mussten Lukas Heppler bei den Herren Einzel (Platz 5) wie auch Nadja Büttiker bei den Damen, die ihre Führung an die Deutsche Kristina Boe abgeben musste. Doch auch hier ist es eng: weniger als einen Zehntel liegt sie vor der Kür zurück. Auf dem 6. Zwischenplatz liegt Ramona Näf, Illona Hannich ist Elfte. Zu erfreulichen Resultaten kamen im Pas de deux der Senioren Selin Walder/Svenja Lehmann (5.) sowie Zoe Maruccio/Syra Schmied (6.). 

Drucken