Möglicher Täter im Brandfall Avenches gefasst

Was Iena-Chef Jean-Pierre Kratzer nicht für möglich gehalten hat, scheint sich nun leider zu bestätigen: Beim Brandstifter von Avenches handelt es sich nicht um einen Kriminellen, sondern um eine im Iena bekannte Person. Aufgrund einer Anzeige bei der Polizei wurde am Sonntag der mögliche Täter Y. M. verhaftet. Der 28-jährige Mann hatte früher bei verschiedenen Trainern gearbeitet, verlor dann aber immer wieder die Stelle, weil er mit den Pferden einen schlechten Umgang gehabt hatte. Er soll die vier Felder mit Brandbeschleuniger angezündet haben und dann auch den Stall, wo er auf die Feuerwehr wartete. Bei der Brandbekämpfung setzte er sich an vorderster Front mit grösstem Einsatz ein und rettete noch zwei Pferde aus den Flammen, die von der Feuerwehr bereits aufgegeben worden waren. In «24 heures» und «Paris-Turf» wurde er später als Held gefeiert. Laut Polizei soll sich das als vorteilhaft erwiesen haben – der Täter wähnte sich in Sicherheit. Das auffällige Verhalten des Brandstifters und Feuerwehrmannes hat dann aber zur Verhaftung geführt. Als Grund für die schreckliche Tat wird übertriebener Geltungsdrang angeführt.

Drucken