Gitzischlegel und kein Pferdefilet

Wie gut die Zähne sein müssen für die vom Pferdezahnarzt Dominique G. Wyss gekochte Gitzischlegel, wird in der Sendung «Eusi Landchuchi» am Freitag, 7. Juli, um 20.05 Uhr zu sehen sein. (foto: srf)

Die erste Reise in der Sendung «Eusi Landchuchi» von SRF, RTS und RSI führt die Kandidatinnen und Kandidaten in den Kanton Luzern nach Udligenswil. Dort ist Dominique G. Wyss zu Hause. Der 49-jährige Tierarzt ist spezialisiert auf Pferdezahnmedizin. Als Erster stellt sich Dominique G. Wyss nun am Freitag, 7. Juli 2017, 20.05 Uhr, SRF 1, der Kritik seiner Mitkonkurrenten. Begrüssen wird er sie im Haus seiner Eltern im luzernischen Udligenswil. Hier hat der geschiedene Vater von zwei Kindern seit drei Wochen Gastrecht, weil die Mutter ins Altersheim gezogen ist. Die Küche seiner Mutter ist für den Train-Offizier allerdings noch ein Suchfeld. Mit einer Prise Humor stellt er sich abr dieser Herausforderung. Zum Hauptgang will er seinen Koch-Konkurrenten einen «Gitzischlegel» servieren und kein Pferdefilet. Ein Rezept, das nicht im grünen Büchlein zu finden ist, denn am liebsten stellt der Luzerner seine Alltagsmenüs am liebsten mit Rezepten aus dem Militärkochbuch zusammen.

Drucken