Basler Dressurtage mit ersten Wertungsprüfungen eröffnet

Erstmals in der Kategorie Junge Reiter startet in Basel Charlotta Rogerson mit Dylan und setzte sich mit einem schwungvollen Programm an die Spitze. (Foto: Katja Stuppia)

Die Nachwuchs-Dressurreiter haben an den bis Sonntag dauernden Schweizer Meisterschaften im Basler Schänzli für den Auftakt gesorgt und ihre ersten Wertungsprüfung absolviert. Nach der Absage der Weltnummer 1 bei den Jungen Reitern, Estelle Wettstein, die ihre Pferde verletzungsbedingt zurückziehen musste, gingen in der Kategorie U25 lediglich zwei Paare an den Start. Titelverteidigerin Andrina Suter entschied mit Axiom diese erste Teilprüfung für sich, Tamara-Lucia Roos mit Amaretto wurde Zweite. Bei den Jungen Reitern zeigte die letztes Jahr noch bei den Junioren Zweitklassierte Charlotta Rogerson mit Dylan ein schwungvolles Programm und gewann vor Naomi Winnewisser mit Dobredo und Fürst Rousseau. Bei den Junioren führt Titelverteidigerin Léonie Guerra mit Atnon die Zwischenrangliste an. Auf den Plätzen folgen Meilin Ngovan, die mit Dream of Night Fluswiss erneut überzeugte, und Carl-Lennart Korsch mit Dias Desperados. Bei den Ponys schliesslich war Katarina Scheufele mit Now And Forever Feivel eine Klasse für sich. Sie verwies Tallulah Lynn Nater mit White Love und Renée Stadler mit Dolce Vita um über fünf Prozentpunkte auf den gemeinsamen zweiten Platz.

Drucken