Eurocheval auf vier Tage verkürzt

Es dauert zwar noch ein gutes Jahr, bis die Eurocheval in Offenburg vom 26.–29. Juli 2018 ihre Tore wieder öffnet. Interessieren wird das aber viele Pferdefreundinnen und -freunde, die sich insbesondere über die Kombination Open-Air und Indoor freuen, Denn nicht weniger als 41'000 Besucher und 425 Aussteller waren letztes Jahr an dieser beliebten Fachmesse. Für das Jahr 2018 haben die Messemacher in Offenburg Neuerungen festgelegt. Erstmals findet am Mittwochabend, den 25. Juli 2018, eine Pre-Night statt. «Die Nachfrage nach Abend-Events ist in den vergangenen Jahren stetig gestiegen, so dass wir wiederholt ausgebucht waren. Mit der Einführung der Pre-Night gehen wir daher einen konsequenten Schritt und bieten den Besuchern ein weiteres Highlight im Rahmen der Eurocheval», so die Projektleiterin Karin Pickavé. Ein fester Bestandteil der Eurocheval ist die Gala-Schau, die auch 2018 wieder am Samstagabend stattfinden wird. «Selbstverständlich werden wir die Pre-Night und die Gala-Schau inhaltlich unterschiedlich aufstellen und damit einen deutlichen Mehrwert für den Besucher schaffen», so Pickavé weiter. Neben dem Ausbau des Programms investiert die Messe Offenburg in den weiteren Ausbau der Infrastruktur auf dem Messegelände. «Um der Branche den idealen Rahmen in Offenburg zu bieten, werden wir den bisherigen Hauptreitplatz im Freigelände Mitte umbauen und neu gestalten. Damit erhalten die Künstler und Pferdebesitzer optimale Rahmenbedingungen, um ihre Pferde in Aktion zu zeigen», erläutert Sandra Kircher, Geschäftsführerin der Messe Offenburg.
Mit der Pre-Night am Mittwochabend werden sich die Öffnungszeiten der Eurocheval anpassen. So öffnet die Ausstellung ihre Pforten in 2018 von Donnerstag, den 26. Juli bis Sonntag, den 29. Juli. «Mit der Straffung der Laufzeit auf kompakte vier Messetage, entspricht die Messe Offenburg dem Wunsch der Branche», erläutert Pickavé weiter.

Drucken