Cardano CH war schon Spitze an der Fohlenauktion

Caradno CH – mit 24'000 Franken Spitzenfohlen 2008 an der Sportfohlenauktion Ruswil und 10. im GP Longines in St. Gallen. (foto: Weiland)

Null Punkte im Normalumgang und vier Punkte in der zweiten Runde, das war das hervorragende Ergebnis von Cardano CH mit Niklaus Rutschi im Longines Grand Prix of Switzerland in St. Gallen am Pfingstsonntag. Ein Spitzenresultat gelang dem im Besitz von Trudy Graf stehende neunjährige CH-Wallach nicht nur im Gründenmoos, Spitze war er schon als Fohlen an der Ruswiler Sportfohlenauktion 2008, als er mit 24'000 Franken für den Höchstpreis gesorgt hatte. Und damit den Leitspruch der Auktion «Wo grosse Sportkarreiren beginnen» voll und ganz bestätigt. Gezüchtet worden war Cardano von Johann und Margrit Müller aus Menznau. Mutter A quelle heure v. Apartigène vom Schlösslihof war eine überaus erfolgreiche Sportstute mit Kämpferherz, die unzählge Siege und Klassierungen bis Stufe CSI*** verzeichnen konnte und zehnjährig eine Lebendgewinnsummer von über 26'000 Franken aufwies. Auch ihre Grossmutter Graziella war schon erfolgreich mit Klassierungen bis Kategorie RIII. Der Vater Chameur gehört zu den besten Vererbern; viele erfolgreiche Springpferde stammen vom Holsteiner ab, im Alter von 24 Jahren musste er 2014 eingeschläfert werden. Die nächste Möglichkeit an der Sportfohlenauktion Sursee zu einem zukünftigen Spitzenpferd zu kommen, bietet sich am 23. September in der Stadthalle. Die diesjährige Fohlenschau und Vorselektion zur Sportfohlenauktion findet zudem am Samstag, 29. Juli 2017, in der Reitarena, Dagmersellen statt.

Drucken