Siegreiche Schweizer im Ausland

Annina Züger kam mit Louis in München mit dem Sieg im Grossen Preis zu ihrem bisher grössten Triumph. (foto: zvg)

Ein erfolgreiches Wochenende mit Siegen im Springen, Concours Complet und Voltige gab’s für den Schweizer Pferdesport. An der Pferd International München gewann den Grossen Preis von Bayern (CSI3*) die 25-jährige Annina Züger, die mit Louis eine souveräne Runde hingelegt hatte. Ihr Glück konnte sie kaum fassen: «Dieses Turnier ist der absolute Wahnsinn, ich fühle mich immer noch wie im Traum.» Zwar war sie in ihrer Jugend bereits dreimal Schweizer Ponymeisterin, konnte dann in den Folgejahren viele Platzierungen bei internationalen Turnieren erzielen, doch der Sieg im Grossen Preis von Bayern ist ihr bislang grösster Triumph. Im westlichen Nachbarland Frankreich war es Felix Vogg, der in Saumur am 3-Stern CCI einen klaren Sieg herausritt. Zu den 41,7 Punkten aus der Dressur kamen im Gelände und im Springen keine weiteren Punkte hinzu, so dass er den Franzosen Donatien Schauly/Pivoine des Touches mit 6,3 und Mark Todd/Kiltubird mit 7,4 Punkten hinter sich liess.
Gleich zu mehreren Siegen reichte es am internationalen Voltigeturnier im belgischen Moorsele. Lütisburg gewann bei den Senioren Gruppe 3. Nadja Büttiker holte sich den Sieg bei den Damen, Ramona Näf belegte Platz 3. Bei den Children platzierte sich Jana Gasser im 2. Rang.

Drucken