Editorial: 10/15

Und welche Werte zählen für Sie?

Was für Werte Pferde uns zu vermitteln vermögen, ist nicht nur Thema an den letzten Göttinger Pferdetagen gewesen. Lesen Sie einmal, was kürzlich in einem in der «NZZ am Sonntag» publizierten Artikel dazu erschien: «Stärke, Eleganz, Geschmeidigkeit, Schnellkraft, Scheu und Niedlichkeit, Grösse, Seelentiefe, Schönheit, Melancholie und Freiheitsversprechen – das Pferd ist ein Tier von Format.» Was die Autorin Claudia Schumacher hier auflistet, ist bestimmt nicht vollständig, jeder von uns könnte noch den einen oder anderen Wert beisteuern, ein ganz persönliches Empfinden erwähnen, warum Pferde oder Ponys für uns einzigartige Werte verkörpern.    

So unterschiedlich die Werte sein mögen, so verschieden sind auch die Beweggründe, die uns ans und aufs Pferd bringen. Hätte es in erster Linie Arbeitstier bleiben müssen, wäre es längstens aus der öffentlichen Wahrnehmung verschwunden und noch in einigen Exemplaren in Zoos zu sehen. Die bei ihnen immer neu entdeckten Werte haben dies glücklicherweise verhindert und es an laufend neue Aufgaben herangeführt.    

Auch wenn wir die von Pferden vermittelten Werte zu kennen glauben, wieder einmal daran erinnert zu werden, schadet der Hippo-Gemeinde nicht. Nicht zuletzt auch mit Blick auf den Fall Totilas, wo leider viel zu viele Entscheidungsträger lieber weg- als hinschauen.  Auch wenn sich die Auflistung von positiven Werten leicht verlängern liesse, dass sie überhaupt erstellt und ins Land hinausgetragen wurde, ist ein unbezahlbarer Dienst am Pferd. Denn ausserhalb der Ställe nimmt man Pferde je länger je weniger wahr. Oder haben Sie eine Antwort darauf,  wie uns und den Pferden auf einen Schlag nicht weniger als 35 Prozent eines bereit-baren Wegnetzes durch Verbote weggenommen werden können?

Drucken