Von: Jenny Schindlr

Mein CH: 10/17

Mein CH - Meine Freude | Mit Geduld zur verlässlichen Partnerin

Der Zuchtverband CH-Sportpferde unterstützt die Idee der neuen KAVALLO-Serie «Mein CH – meine Freude»

Von Jump Green auf dem Weg zum Concours Complet der Kategorie B1 – Donna Assucera CH hat ihr schwaches Nervenkostüm abgelegt und startet durch.

Assucera lernte ich als Vierjährige kennen. Sie kam zu mir als gut ausgebildete Dressurstute und entwickelte sich zum verlässlichen Military-Pferd. Die Arbeit mit ihr forderte mich täglich neu heraus, doch bereitet sie mir bis heute grosse Freude und der Aufwand zahlt sich aus.

Donna Assucera CH ist ein 2010 geborenes CH-Warmblut von Don Gregory-Donnerprinz-Weltmeyer. Ihre Züchterin Brigitte Bisig gab sie zum Anreiten und für die Grundausbildung weg. Als sie dann in Avenches erfolgreich die Schweizermeisterschaften der CH-Pferde unter Melanie Hofmann im dritten Rang und einem Resultat von 76.25% absolviert hatte, nahm sie die Stute wieder nach Hause. Zu diesem Zeitpunkt trainierte ich regelmässig bei Brigitte Bisig mit meinem Freibergerwallach. Als sie mir ihre Stute zum Kauf vorschlug, schaute ich sie mir neugierig an. Assucera ist dressurbetont gezogen und passte deshalb eigentlich erst gar nicht zu mir und meinen Ambitionen, da diese im Military-Sport liegen. Die feine Fuchsstute gefiel mir jedoch von Anfang an und bereits nach zwei Wochen holte ich sie zu mir.

Die ersten Monate waren sehr nervenaufreibend, denn Assucera hatte ein eher schwaches Nervenkostüm. Im Auswärtstraining war sie unglaublich unruhig und tänzelte viel. Allein in eine fremde Umgebung mit ihr zu fahren, war eine grosse Herausforderung. Daher ging ich sehr viel mit ihr alleine ins Gelände, nahm sie als Handpferd mit und baute mit der Zeit eine intensive Beziehung zu ihr auf. Viel abwechslungsreiches Training und regelmässige Wochenendlehrgänge im Military machten uns sehr viel Spass und schweissten uns immer mehr zusammen. Durch die immer bessere Partnerschaft wurde die Stute auch mental zunehmend stärker und wir absolvierten bald einmal zusammen den Silbertest und starteten in den ersten Jump Greens sowie kombinierten Prüfungen Springen/Cross. Ein Sieg und mehrere gute Klassierungen in Jump Greens gaben mir den Mut, dranzubleiben.

Heute ist sie wie ausgewechselt. Sie ist in fremder Umgebung ruhig und ausgeglichen. Man könnte beinahe sagen, wie ein anderes Pferd. Manchmal frage ich mich, wie ich ihre hibbelige Art ausgehalten habe. Assucera ist eine tolle und verlässliche Partnerin geworden und ab dem nächsten Jahr wollen wir im Concours Complet in der Kategorie B1 starten. Das alles haben wir uns gemeinsam erarbeitet. Ich bin gespannt, wie weit wir in den nächsten Jahren kommen. Doch eins steht fest: Wir stehen nicht unter Druck – Geduld ist der Schlüssel zum Erfolg. Alles Weitere ergibt sich im Laufe der Zeit. Ich freue mich, eine so tolle Stute an meiner Seite zu haben.

MEIN CH – meine Freude, ...

... was es an schönen Erlebnissen mit CH-Pferden im In- und Ausland alles zu berichten gibt, druckt der KAVALLO in jeder Ausgabe in einem Beitrag ab. Wann dürfen wir mit Ihrem Beitrag als Besitzerin, Reiterin oder Fahrerin rechnen? Auch für uns ist es eine besondere Freude, die CH-Partnerschaften mit Bild und Text vorzustellen. Der Zuchtverband CH-Sportpferde unterstützt diese Idee und stiftet für jeden Beitrag entweder ein ZVCH-T-Shirt, -Gilet oder -Taschenmesser. 

Artikel mit Umfang von ca. 2500 An­schlägen und Bilder sind einzusenden an: Redaktion Kavallo, Unter Ifang 1, 8444 Henggart, redaktion@kavallo.ch

Drucken